Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Jahresrückblick - Das war 2004
Auch unser Arbeitsjahr neigt sich dem Ende zu, in einer Woche werden wir schon mitten im Ausstellungsbetrieb sein. Zeit also, auf das vergangene Jahr zurückzublicken:

Anfang des Jahres 2004 hatten wir wie immer vor, diesmal keine großen Umbauten vorzunehmen, lediglich der Schmalspurbahnhof sollte erneuert werden, einschließlich der Landschaft rundherum. Aus leidlicher Erfahrung waren wir uns aber bewusst, dass es dabei wahrscheinlich nicht bleiben würde. Nachdem ein großes Loch in der Anlage klaffte, bot es sich plötzlich an, die bisher vier verschiedenen "Kreise" des Car-Systems miteinander zu verbinden. In Null-Komma-Nichts vergrößerte sich das Loch in der Anlage, und die Baustelle wuchs und wuchs.... Der anfängliche Enthusiasmus wurde dann aber durch die sommerlichen Temperaturen und die Arbeiten an der Stiegenhausrenovierung immer mehr gebremst.

Währenddessen fuhren wir nach Ungarn, eine geplante Reise nach Hamburg ins Miniatur-Wunderland musste leider entfallen, weil sich leider kein Termin ergab, an dem alle Zeit hatten. Einige kleinere Rad-Ausflüge rundeten das Sommerprogramm ab, und im Herbst stand ein Ausflug nach Alt Aussee zur Loserhütte an, bei dem die ersten, ungewollten Erfahrungen mit Sommerreifen im Schnee gemacht wurden.

Im Spätherbst dann wurde das neue Stiegenhaus nach und nach fertiggestellt, und auf der Schmalspurbahn die ersten Probefahrten durchgeführt. Dabei stellte sich heraus, dass die neuen Tillig-Weichen nicht ganz das hielten, was sie anfangs versprachen, und mit den Antrieben gab es auch so manche Schwierigkeiten.

Alles in allem wurde alles fertig, nur eines leider nicht ganz, und dafür möchten wir uns an dieser Stelle schon herzlich entschuldigen, das Car-System war verzwickter als gedacht.... die neue Steuerung erwies sich noch nicht als betriebssicher, und viele Fahrzeuge mussten den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, das neue Car-System erst zur Ausstellung 2005/2006 zu präsentieren. Es erschien uns sinnvoller, einen komplett funktionierenden Betrieb der Strecken zu bieten, als ein provisorisches Stückwerk, dessen Funktion nicht ganz einwandfrei ist.

Wer den 26. Dezember (Ausstellungsbeginn) nicht mehr erwarten kann, dem sei Salzburg-TV empfohlen: Vom 23. bis 29. Dezember ist in der Wochensendung (täglich alle 2 Stunden) ein ca. 4-5 Minuten langer Bericht zu sehen!

Zu guter Letzt wünschen wir allen Modellbahnfreunden ein gesegnetes und vor allem friedliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!


Das Team des 1.SMEC
Am Anfang war ein großes Loch..... Es sollte nur ein kleiner Umbau werden....
...doch dann wurde schweres Geschütz aufgefahren.... Die Stemmarbeiten im Stiegenhaus machten aber einigen von uns offenbar Spaß.
In kleinem Rahmen unternahmen wir einige Radausflüge in der Ausseer Gegend. Eine willkommene Abwechslung zu den täglichen Clubarbeiten..
Online! Anderswo geht man übers Telefon ins Internet, wir legten uns unsere eigene Leitung!
Währenddessen tat sich auch etwas auf der Anlage. Aus PU-Schaum und Gips wurde die Landschaft rund um den neuen Schmalspurbahnhof geformt.
Im September stand dann die Roco-Club Reise auf dem Programm. Diesmal ging's nach Ungarn. Die Reise wird für einige von uns noch länger in Erinnerung bleiben. Zumindest eine Narbe auf dem Kopf unseres Kassiers wird mit Sicherheit noch länger zu sehen sein.
Dann wurde wieder an der Anlage gewerkelt. Etwas Farbe, Leim und ein elektrostatisches Begrasungsgerät leisten bei solchen Arbeiten gute Hilfe.
Man glaub es nicht, aber am Vormittag dieses wunderschönen Herbsttages sind wir fast in einem Schneesturm am Loser erstickt, und so manch einer musste am eigenen Leib (Auto) erfahren, wie es ist, mit Sommerreifen um diese Jahreszeit auf die Berge zu fahren.
Ein alter Bekannter ist wieder da! Nach fünf Jahren im Keller und einem Provisorium (Firma Schmidtbauer) wieder zum Leben erweckt!
Schließlich wurde auch das Pult für die Schmalspurstrecke fertig...
...genauso das Stiegenhaus...
...und auch die Schmalspurbahn selbst. Erste Probefahrten verliefen zwar nicht so, wie wir es uns gedacht haben, aber mittlerweile läuft alles (fast) perfekt.
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 20.12.2004Zuletzt bearbeitet: 09.11.2007