Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Fortschritt beim Anlagenbau
Mittlerweile ist wieder allgemeines Arbeitsfieber ausgebrochen, und es wird fleißig am Abstellbahnhof für das Car-System gebaut. Am Ende sollen dann an die 50 Autos abgestellt werden können und zehn Ladestationen werden in Betrieb sein. Auch verliefen die ersten Versuche mit der neuen Steuerung mehr als vielversprechend.
Der Schmalspurbahnhof ist fast vollständig eingeschottert, und die Landschaft rundherum wurde größtenteils mittels Elektrostat begrünt. Leider war die Fahrleitung für die Maraiazellerbahn nicht lieferbar, der Eigenbau wird einige Zeit in Anspruch nehmen, und ist heuer nicht mehr zu realisieren.
Nach der ersten größeren Reinigung nach unserem Stiegenhausumbau ist auch die Anlage wieder betriebsfähig. Glücklicherweise konnte auch der Schattenbahnhof schnell wieder in Betrieb genommen werden. Die Zeit bis zur Ausstellung wird auf jeden Fall dann für das Zusammenstellen neuer Garnituren genutzt.
Langsam nimmt die Landschaft rund um den neuen Schmalspurbahnhof Gestalt an. Bis jetzt steht immerhin schon ein Fahrleitungsmast....
Am Car-System wird auch fleißig gewerkelt. Gut zu erkennen ist hier der neue Schaltkontakt von Faller, der wie ein Kanaldeckel aussieht, und im Gegensatz zum Reedkontakt ohne viel Aufwand einzubauen ist.
Blick aus dem Heißluftballon: der neue Bahnhof Zell.
Erste Fahrversuche verliefen erfolgversprechend.
An dieser Stelle war früher einmal die zweigleisige Ausfahrt Richtung Falkenstein bzw. Buchheide.
Aus der Lokführerperspektive.....
Auch das Bahnhofsgebäude wird gerade renoviert.
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 11.10.2004Zuletzt bearbeitet: 22.09.2007