Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Neues aus dem Clubleben...
Die letzten zwei Wochen gestalteten sich recht abwechslungsreich. Neben den obligaten Arbeiten an der Anlage, die durch das schlechte Wetter begünstigt wurden, waren einige von uns auch wieder auf Achse. Am 13./14. Mai fand rund um Liezen eine "Plandampf-Aktion" mit historischen E-Loks statt, am 20. Mai wurde in Salzburg der Bundesheer-Taurus präsentiert.
Die Baustelle des Car-Systems breitet sich unaufhörlich auf die ganze Anlage aus. Gut zu erkennen eine frisch eingebaute Stoppstelle vor dem Tunnel, der neuerdings mit beleuchteten Randmarkierungen ausgestattet ist.
Auch der Tunnel der "Schwaighofalm Höhenstraße" erhielt diese Markierungen. Am hinten sichtbaren Ende des Tunnels entsteht ein neuer Umkehrplatz.
Beim Bau des Umkehrplatzes bot sich die Gelegenheit, die alte "Schwaighofalm-Höhenstraße" Richtung Altburg zu verlängern. Nachdem der Gips fast trocken war, konnte mit dem Einritzen der Mauern und dem "Herausstemmen" der Felspartien begonnen werden.
Anschließend erhielt der Teil einen ßberzug aus verschiedenen Farbtönen, und schließlich noch die entsprechende Vegetation aus Seemoosbüschen, Foliage und verschiedenen Grasfasern.
Am 14. Mai stand Liezen und Umgebung auf dem Programm:
Im Rahmen der "Bahnklassik Ennstal" fanden am Samstag, den 14. Mai Fahrten mit historischen Fahrzeugen im Planbetrieb statt. Zwar nicht ganz so historisch, aber schön anzuschauen, war die 1040 013 mit dem Regionalzug Richtung Selzthal.
Neben einem 4024, einem 5022 und der 1116 245 war die 1080.01 im Bahnhof Liezen ausgestellt.
Am 20. Mai wurde in der Remise Itzling, unweit des Salzburger Hauptbahnhofes, der "Bundesheer-Taurus" vorgestellt.
In Zusammenarbeit mit der Firma Roco wurde die 1116 246 gestaltet, um an die wichtigen Jubiläen dieses Jahres zu erinnern: 60 Jahre Ende des zweiten Weltkriegs, 50 Jahre Staatsvertrag und 50 Jahre Bundesheer.
Die Designstudie wurde im Dezember letzten Jahres bei uns im Club vorgestellt; sehen konnte man das dann im Fernsehen im Rahmen von "Licht ins Dunkel".
Während die eine Front ein Bundesadler ziert, schmückt ein Jethelm eines Piloten den anderen Führerstand. Das Modell dieser Lok wird sicherlich ein Blickfang werden.
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 23.05.2005Zuletzt bearbeitet: 05.10.2007