Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Neues vom Car System
Im Bereich des Car Systems hat sich in den letzten Wochen etwas komplett Neues ergeben. Der anfängliche Gedanke, die Befehle für die Autos über die vorhandenen Stoppstellen zu übertragen, wurde zugunsten einer Infrarot-ßbertragung verworfen. Der Vorteil dabei: Die Daten können nun auch während der Fahrt übertragen werden, das Auto muss nicht mehr auf der Stoppstelle anhalten. Versuche haben gezeigt, dass auf fast der gesamten Anlage eine sichere Datenübertragung gewährleistet ist.
Der "Schattenbahnhof" für unsere Autos ist fast fertig. An der Unterseite erkennt man die 50 Parkmagneten und zahlreiche Weichen. Die gesamte Platte kann jederzeit ein- bzw. ausgebaut werden.

PS: Ein Kommentar unseres Präsidenten (etwas Schaasaugerd): Sind das Bäume? - Er hat es "ehrlich" nicht gesehen...
An dieser Platine hängt der gesamte Abstellbahnhof. Von hier geht's dann mit Postkabeln zum PC.
Die Verkabelung des Abstellbahnhofs erforderte einiges an Aufwand. Eine saubere Arbeit zahlt sich hierbei umso mehr aus.
Das erste Auto mit Infrarotsteuerung. Die Empfangsdiode sitzt im Führerhaus hinter einem Seitenfenster. Selbst wenn kein unmittelbarer Sichtkontakt zwischen Sender und Empfänger besteht, werden die Daten fehlerfrei übertragen.
Immer mehr Technik steckt auch in den Fahrzeugen. Die hier sichtbare Platine ist noch ein Prototyp, die Serienfahrzeuge werden eine kleinere Platine verpasst bekommen.
Eine Sendeplatine (rechts) wird mit 5 Infrarot-LED's bestückt, die in alle Richtungen abstrahlen. Insgesamt werden im Anlagenraum 4 solcher Sender montiert werden. Die großflächigen Fenster bei uns sind ebenfalls von Vorteil, durch sie wird das Infrarot-Signal in fast alle Bereiche der Anlage reflektiert. Auf der linken Seite befindet sich die Kommunikationsplatine, auf der die Bauteile auf der Unterseite in SMD-Technik bestückt wurden.
Autor: Andreas KönigErstellt am: 06.06.2005Zuletzt bearbeitet: 14.10.2007