Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Fortschritt beim Anlagenbau;
Besuch beim PSV St. Pölten, Sektion Modellbau
Die Arbeiten am Car-System schreiten zügig voran. Die Infrarot-Fernsteuerung funktioniert im Testbetrieb bestens, es ist ein Vergnügen zuzusehen, wie die Autos vor Kreuzungen langsam abbremsen und rechtzeitig die Blinker einschalten. Noch sind es Testfahrzeuge, inwieweit sich der Betrieb dann bewähren wird, wird sich zeigen.

Am 18.6. waren wir dann in St. Pölten eingeladen. Die dortige Sektion des PSV feierte ihr 20 jähriges Jubiläum.
Das Verkehrsleitsystem für unser Car-System ist mittlerweile als Prototyp fertig und wird demnächst auf einer Schilderbrücke vor der Einfahrt zum Parkplatz und zur Ladestation montiert. Derzeit laufen noch "fixe" Texte am Display. Diese werden in weiterer Folge von verkehrsabhängigen (computergenerierten) Meldungen ersetzt.

Video: klein (84KB) und groß (515KB)
Am 18. Juni stand ein Besuch bei der Sektion Modellbau des Polizeisportvereins St. Pölten am Programm. Grund für die Einladung war das 20 jährige Jubiläum der Sektion Modellbau.
Die Anlage befindet sich im Dachboden der Polizeidirektion St. Pölten.
Neben einer großzügig angelegten, zweigleisigen Hauptstrecke konnte auch die Schmalspurbahn bewundern, die der Mariazellerbahn nachempfunden ist.
Besonders beeindruckend war die naturgetreu nachgebaute Fahrleitung der Mariazellerbahn. Sämtliche Elloks und E-Triebwagen fahren mit angelegtem Stromabnehmer über die Strecke.
Vor dem Besuch beim PSV St. Pölten besuchten wir natürlich auch die Mariazellerbahn. Allerdings bot sich uns ein sehr trauriger Anblick im Bereich des Alpenbahnhofes, wo unter anderem diese 1099er abgestellt waren (zum Teil ihrer Einzelteile beraubt) und nebenbei noch unzählige Wagen vor sich hin gammelten.
Ein Lichtblick war dann die 1099.14, die frisch herausgeputzt vor dem Lokschuppen stand.
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 20.06.2005Zuletzt bearbeitet: 05.10.2007