Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Neues von der Anlage
So wie wir uns jedes Jahr vornehmen, nur Kleinigkeiten umzubauen bzw. zu erneuern, so hat sich auch heuer wieder herausgestellt, dass es bei diesen Kleinigkeiten nicht bleibt. Der Hang vor der Basilika von Maria Plain sollte nur etwas vergrößert werden, mittlerweile wird der gesamte Berg "generalsaniert".

Gleiches gilt für die ßberleitstelle zwischen den Bahnhöfen Buchheide und Altburg. Nachdem es hier einige Schäden an der Fahrleitung gab, und diese repariert werden sollten, hat sich herausgestellt, dass die Fahrleitungsanlage in diesem Bereich grundlegend erneuert werden musste. Die Fahrdrahtketten blieben weitgehend erhalten, wurden aber an die neuen Ausleger angepasst. Die beiderseitigen Lufttrennungen, die den Bereich der ßberleitstelle vom Rest der Fahrleitungsanlage trennen sollen, wurden instand gesetzt und vorbildgetreu abgespannt.Parallel zu diesen Arbeiten entsteht nach und nach die Ladestation für das Car-System. Sobald diese fertiggestellt ist, geht es mit dem Fahrzeugbau weiter.

Der Hang im Vordergrund der Basilika von Maria Plain (hier gerade wegen der Bauarbeiten nicht zu sehen) ist mittlerweile begrast. Auch hier hat uns das elektrostatische Begrasungsgerät ausgezeichnete Dienste geleistet.
Gegenwärtig erhält der Bereich der ßberleitstelle Buchheide (zwischen den Bahnhöfen Buchheide und Altburg) eine neue Fahrleitung. Der X534 leistet hierbei gute Dienste als Messfahrzeug.
Damit auch für den Winterdienst vorgesorgt ist, hat ein Clubkollege einen Streusalzsilo der Straßenmeisterei Salzburg maßstäblich nachgebaut.
Die Ladeanlage für die "langen" Fahrzeuge, hier noch provisorisch aufgebaut.
Und so soll`s mal funktionieren: Das Auto bleibt auf der Stoppstelle stehen, die Kontakte rechts und links drücken gegen die Rückspiegel, und stellen so den Kontakt zum Laden der Akkus her. Angetrieben wird das von einem handelsüblichen Servo.
So wie bei der Bahn, erhalten auch die Autos alle einen Transponder, damit der PC jedes Auto einwandfrei identifizieren kann. Das ist notwendig, um die Fahrzeuge während ihrer Fahrt über die Anlage verfolgen zu können.
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 25.07.2005Zuletzt bearbeitet: 09.11.2007