Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Jahresrückblick - Das war 2005
Nachdem sich das Jahr dem Ende zuneigt, möchten wir hier einen kleinen Rückblick machen, was sich bei uns im Club im Jahr 2005 alles getan hat. An erster Stelle stand die Inbetriebnahme des Car-Systems, doch das sollte nicht die einzige Baustelle bleiben. Und ganz nebenbei gab es auch wieder zahlreiche Ausflüge.
Ganz am Anfang des Jahres stand eine große Entrümpelungsaktion am Programm. Man kann sich nicht vorstellen, was sich im Laufe der Zeit so alles angesammelt hat.
Ende März fuhren wir zur Jahreshauptversammlung des VOEMEC in Pernegg. Als Rahmenprogramm gab es eine Fahrt mit der Lokalbahn Mixnitz - St. Erhart, sowie die Möglichkeit, den CTR Pernegg zu besichtigen. Die anschließende Versammlung verlief nicht ganz so, wie wir es uns vorgestellt hatten, offenbar ist in manchen Kreisen Kritik nicht erwünscht. Schließlich einigte man sich auf eine außerordentliche JHV in St. Valentin.
Eine Großbaustelle war heuer der Bereich um den Bahnhof Buchheide. Hier waren einige Arbeiten für das Car-System notwendig, und bei dieser Gelegenheit wurde auch die Landschaft aufgefrischt.
Im Mai wurde in Salzburg der "Bundesheer-Taurus" präsentiert. Damals hatte sich niemand gedacht, dass nur wenige Wochen später einer der Hauptsponsoren dieser Aktion, die Firma Roco, in Konkurs gehen würde. Auch bei uns wurde heftig "Ursachenforschung" betrieben...
Ende Mai konnten wir in Tirol, genauer gesagt in Vomp, eine Tunnelbaustelle der Inntalstrecke besichtigen.
Im Juni feierte der PSV St. Pölten, Sektion Modellbahn, seinen 20. Geburtstag, und wir waren auch eingeladen. Einen Besuch dieser Anlage, die im Dachboden der Polizeidirektion untergebracht ist, kann man nur empfehlen, vor allem die Nachbildung der Mariazellerbahn beeindruckt.
Tja, es kam, was kommen musste, die Versammlung des VOEMEC in St. Valentin ergab wieder mal nichts Neues, wir zogen deshalb die Konsequenzen, und kehrten dem Dachverband endlich den Rücken.
Die Arbeiten an der Autostrecke gingen ebenfalls zügig voran. Im Sommer konnte die Ladestation in Betrieb genommen werden.
Traditionellerweise gab es auch heuer wieder eine Fahrt auf den Loser. Auch diesmal wurden wir hervorragend verköstigt.
Anfang September stand die Berlinfahrt auf dem Programm. In erster Linie wollten wir die Modellbahnausstellung des LOXX besichtigen, nebenbei besichtigten wir auch die Stadt, besuchten den Reichstag und aßen am Fernsehturm zu Abend. Kurz und gut: eine schöne Fahrt.
Ladestation und Abstellbahnhof des Car-Systems. Wie oben erwähnt, war die Fertigstellung des Car-Systems unser wichtigstes Anliegen. Die unterste Ebene befindet sich knapp über Fußbodenniveau, im Endausbau wird der höchste Punkt dann etwa 2 Meter höher, auf dem Berg, sein.
"Was lange währt, wird endlich gut". Auch bei unserer Heizung hat sch dieses Sprichwort wieder einmal bewahrheitet. Die alten Heizrohre, wahrscheinlich noch aus den Zeiten des zweiten Weltkrieges, waren schon lange überfällig. Der Umbau wird sich auch hoffentlich in unseren Heizkosten niederschlagen, immerhin ist jetzt nur mehr ein Bruchteil des ursprünglichen Wassers aufzuheizen.
Erste Stellprobe! 2006 wird die alte, auf einem Kibri-Bausatz basierende Burg Falkenstein durch ein Modell der Festung Hohenwerfen ersetzt werden. Das Modell selbst ist schon relativ weit gediehen. Im Maßstab 1:87 ließ sich die Anlage leider nicht realisieren, aber auch in stark verkleinerter Form macht die Burg einen imposanten Eindruck.
Und nachdem die Heizung noch nicht genug war, wurde auch der Anlagenrand neu lackiert, und schließlich ein neuer Boden verlegt. Statt des PVC-Belags, den wir bisher hatten, entschieden wir uns für einen Textilboden. Die Ausstellung wird zeigen, ob er seine Erwartungen erfüllt.
In den Tagen vor der Ausstellung verbrachten wir, wie eigentlich in jedem Jahr, die meiste Zeit im Club. Tausende Kleinigkeiten waren noch zu erledigen, und aufräumen musste auch irgendwer....
Zu guter Letzt wünschen wir allen Modellbahnfreunden ein fröhliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 19.12.2005Zuletzt bearbeitet: 09.11.2007