Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Erste Arbeiten
Kaum ist die Ausstellung vorbei, haben die ersten Umbauarbeiten begonnen. Vor allem im Bereich Buchheide war die Neuverlegung der Fahrdrähte für das Car-System notwendig. Natürlich blieb es nicht bei einigen kleinen, kosmetischen Korrekturen, die Baustelle hat sich mittlerweile auf den gesamten Bereich Buchheide ausgebreitet, und es geistern schon weitere Ideen herum, was noch alles umgebaut werden könnte. Nebenbei wurde unter der Anlage einiges umgebaut, teilweise schon im Hinblick auf einen geplanten, größeren Umbau im Jahr 2007.
Nur damit kein Missverständnis aufkommt: hier wird nicht etwa der neue Wochenbericht verfasst, sondern schlicht und einfach Pizza bestellt... schließlich muss man ja bei Kräften bleiben.
Die Straßenbaukolonne: Lugi, Hermann und Andi beim Austüfteln der neuen Strecken für das Car-System. Ob die drei mit dem nötigen Ernst bei der Sache sind, ist allerdings fraglich.
Der Fräser von Faller leistet gute Dienste. Früher benutzen wir für diese Arbeiten eine biegsame Welle mit Diamanttrennscheiben, entsprechend "genau" konnte gearbeitet werden....
So schaut es aus, nachdem auf der Strasse "gewütet" wurde. Jetzt muss die Straßenoberfläche nur noch grau gestrichen werden, und den ersten Testfahrten steht nichts mehr im Wege.
Nächstes Opfer: Die Schottergrube. Noch steht nicht fest, was hier umgebaut wird, an Ideen jedenfalls mangelt es nicht.
Ein Blick unter die Anlage. Und ein gutes Beispiel, wie man Kabel nicht verlegen sollte... Bei uns nennt man das "Raupe-Flug-Verkabelung", in Anlehnung an unseren früheren Elektroniker, der Kabel aus Prinzip von einem Punkt zum anderen gespannt hat. Es gibt Gerüchte, dass in diesem Spinnennetz einst ein Mitglied verloren gegangen ist ;-)
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 23.01.2006Zuletzt bearbeitet: 27.09.2007