Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Fahrplanbetrieb
Je weiter man in die Tiefen der Steuerungssoftware dringt, desto mehr Möglichkeiten entdeckt man. Der Traincontroller bietet auch die Möglichkeit, individuelle Fahrpläne zu gestalten. Betrieb nach Fahrplan war lange Zeit ein Tabuthema bei uns. Zu sehr war man darauf fixiert, mit der kleinen Bahn zu "spielen" und nicht "Betrieb zu machen". Natürlich ist das eine Frage der persönlichen Philosophie, und viele Geister scheiden sich darüber, was wirklich mehr Spaß macht. Ausschlaggebend in unserem Fall war aber der Gedanke, den Betrieb möglichst automatisiert zu gestalten. Das hat mehrere Gründe: Zum einen, weil auch bei uns zu Ausstellungszeiten das Fahrpersonal knapp ist, zum anderen weil die Züge einfach schöner, geschmeidiger fahren.
Wobei man aber ehrlicherweise sagen muss, dass es sich jetzt um keinen richtigen Fahrplan handelt, sondern um eine fix programmierte Zugfolge einzelner Zuggattungen.
Der erste Probelauf verlief erfolgversprechend. Das eine oder andere Detail wird sicherlich noch zu ändern oder zu ergänzen sein, aber der Weg ist offensichtlich richtig gewählt.
Jedenfalls war es wieder einmal schön, den Zügen beim Fahren zuzuschauen, und nicht nur an der Anlage zu arbeiten.
Die 1044 wartet in Altburg auf ihre nächste Fahrt.
Der Bereich um die Ursulinenkirche ist wieder eingebaut. Die Straßenbahn ist in diesem Bereich auch schon elektrifiziert.
Einfahrt aus Richtung Schönblick.
Derselbe Zug bei der Ausfahrt nach Zell.
Die Bahnsteige sind bis auf die fehlende Beleuchtung und Beschilderung fertig.
Mit Blitz fotografiert kommt die Fahrleitungsanlage erst so richtig zur Geltung.
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 23.11.2012Zuletzt bearbeitet: 23.11.2012