Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Projekte
Eigentlich wäre für 2009 der größte Anlagenumbau seit dem Umzug ins Stellwerk im Jahr 1978 geplant gewesen. Nachdem sich aber so viele andere Arbeiten an der Anlage und um das Haus angesammelt haben, hat der Vorstand beschlossen, den großen Umbau auf das kommende Jahr zu verschieben.
Es wartet also genug Arbeit auf uns; im folgenden ein kurzer ßberblick über die Projekte auf der Anlage.
Projekt 1:
Der Umbau im Bereich Falkenstein - Schönblick wird fertiggestellt und detailliert. Der Bereich um die Schlucht wird aufgeforstet und bevölkert.
Im Zusammenhang damit wird der Bereich um die Schönblickkreuzung (hier nicht sichtbar) erneuert und aufgefrischt. Das Heizhaus in Falkenstein erhält seinen Lokschuppen und den letzten Schliff, der Bahnhof wird mit neuen Signalen ausgestattet und mit Stellwerken "aufgerüstet".
Projekt 2:
Altburg bekommt ein neues Highlight: Das Modell der Festung Hohensalzburg entsteht! Hier sieht man das provisorische Papiermodell, sozusagen als Baumaske, an dem zukünftigen Standort.
Natürlich ist es nicht möglich, die Festung exakt im Maßstab 1:87 nachzubauen, die Dimensionen würden den Berg sprichwörtlich sprengen.
Unser Kollege Helmut Till hat es sich nicht nehmen lassen, dem Vorschlag des Salzburger Bürgermeisters Heinz Schaden nachzukommen: Wenn auf der Anlage die Festung nachgebaut wird, übernimmt der Bürgermeister die Materialkosten.
Projekt 3:
Als Vorleistung für den kommenden Umbau wird die Nebenbahn in Altburg stillgelegt und unter den Stadtbereich verlegt. Dabei wird der Nebenbahn auch ein kleiner Schattenbahnhof "spendiert": Ein Durchfahrgleis und je ein Abstellgleis pro Richtung, auf dem 2 Züge hintereinander abgestellt werden können.
Projekt 4:
Winterlandschaft
Der große See wird saniert und die Nebenbahn im Hintergrund verlegt. Dabei erhält die Strecke eine neue Brücke und eine leicht geänderte Streckenführung, um niveaugleich in den Bahnhof Altburg eingebunden zu werden.
Projekt 5:
Der Stausee in der Winterlandschaft wird überarbeitet. Entlang des Sees ist eine Straße geplant, vergleichbar mit der Situation im Wiestal (in der Nähe der Stadt Hallein im Tennengau). Das CarSystem ist für diesen Bereich nicht geplant.
Projekt 6:
Der Rummelplatz wird einem neuen Heizhaus für den Bahnhof Zell weichen. Die Fahrgeschäfte werden renoviert und überarbeitet, und für den neuen Einsatz in Altburg vorbereitet.
Nebenbei stehen am Haus einige Arbeiten am Programm:
Der Eingangsbereich wird saniert, ein neues Gartentor wird eingebaut, die Fassade zur Bahn hin neu gestrichen (Dank an die Jungs, die das Haus mit ihren Schmierereien verunstalten), die Alarmanlage auf den aktuellsten Stand gebracht und Bar und Stiegenhaus ausgemalt.
Und keiner weiß, was noch alles dazu kommt...
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 16.01.2009Zuletzt bearbeitet: 16.01.2009