Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Aufräumaktionen
Langsam aber sicher kommt die Anlage in Betrieb. Bevor aber die Züge wieder rollen, muß erst sauber gemacht werden.
Erstaunlicherweise hatte heuet der Keller auch keine Chance, es wurde radikal entrümpelt.
Der Bahnhof Falkenstein ohne Oberleitung. Die Reaktionen der Kollegen waren durchwegs positiv, der Bahnhof hat wirklich gewonnen. Zum Anlagenrand hin wurden noch einige neue Bäume gepflanzt.
Die Fahrzeuge brauchen auch Pflege. Nach fast einem Jahr des Stilstands ist es mehr als notwenidig, die Räder und die Kontakte zu reinigen, und die Getriebe zu schmieren.
Bei dieser Gelegenheit werden auch fehlende Teile nachgerüstet und defekte Teile ausgewechselt.
Nach dem Reinigen der Radkontkte und dem Schmieren des Getriebes werden die Räder geputzt. Das geschieht mit einem Stück Schiene, einem alten Kleinbahn-Trafo und einem Roco-Rubber.
Im letzten Jahr hat diese Reinigung für die gesamte Ausstellung gereicht. Natürlich ist auch der Putzzug unterwegs, ohne ihn ginge es auch nicht. Auf die Haftreifen, die den meisten Dreck verursachen, können wir aufgrund unserer Steigungen leider nicht verzichten.
Noch schaut es im Keller chaotisch aus...
... aber unter den strengen Augen des Präsidenten wurde wirklich fast alles unbrauchbare weggeworfen. Erstaunlich: Der Keller hat einen Terracottaboden...

;-)
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 21.11.2008Zuletzt bearbeitet: 21.11.2008