Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Kurzer Rundblick
Nach den anstrengenden Wochen vor unserer Jubiläumsfeier ist jetzt Ruhe eingekehrt. Entsprechend dürftig war das Material für einen aktuellen Bericht.
Leider gab es in der letzten Woche eine kleine Panne mit unserer Homepage, bei Programmierarbeiten ist ein kleiner Fehler aufgetreten, und die Seite war für viele leider nicht sichtbar. Wir hoffen natürlich, dass das nicht mehr passiert, der entsprechende Kollege ist nach Leoben verbannt worden ;-)
Die Heizung wurde in Betrieb genommen, das Frieren hat nun ein Ende. Kein Ende haben die Baumaßnahmen im Keller, jetzt wird auch der Stiegenabgang neu gefliest und ausgemalt. Und hoffentlich schaffen wir es diesmal, den Keller zu entrümpeln und frei von "Glumpert" zu halten!
Auf der Anlage stehen noch einige kleinere Details am Programm. Der Bahnhof Zell hat eine neue ßberdachung des Mittelbahnsteigs bekommen, die noch beleuchtet werden muss.
Die Schmalspurstrecke rückt nun auch wieder ins Interesse. Bis Weihnachten soll die untere Strecke elektrifiziert sein, erste Arbeiten haben schon begonnen.
Der Bereich hinter dem Rummelplatz und im Bahnhof Zell wird mit der "neueren" Fahrleitung ausgestattet, also mit Betonmasten und Quertragwerken.
Max ist inzwischen damit beschäftigt, Details rund um die Anlage zu ergänzen und zu verfeinern.
In der Zwischenzeit haben auch die Planungen für den Umbau des Bahnhofs Altburg begonnen. Erste Ideen schwirrten ja schon länger in verschiedenen Köpfen herum, jetzt soll es aber ernst werden.
Geplant ist der Umbau in drei Schritten:
Zuerst wird der Bereich des jetzigen Heizhauses Altburg abgetragen, ebenso der Rummelplatz bei Zell, anschließend wird bei Zell ein neues Heizhaus errichtet, das in erster Linie der Nebenbahn dienen wird. In Altburg wird auf der entstandenen Fläche die Stadt ausgebaut, und der Rummelplatz sinnvoll intergriert. Der Bereich erhält auch Anschluß an das CarSystem und wird mit einem weiteren Verkehrsmittel ergänzt.
Der zweite Teil des Umbaus betrifft den Bahnhof Altburg, dessen Gleisanlagen etwas schrumpfen werden, wobei aber die Nebenbahn diesmal wirklich in den Bahnhof eingebunden wird. Die Stadt dahinter wird den neuen Gegebenheiten angepasst werden.
Der dritte Schritt wird die Detailgestaltung des neues Abschnitts sein: Fahrleitung, Oberleitung, Vegetation, Figuren, alles, was eben dazugehört.
Auf unserer Homepage werden wir natürlich ausführlich berichten, und zu diesem Zweck ein eigenes "Bautagebuch" anlegen. Ein wenig Geduld ist aber noch gefragt...
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 22.10.2008Zuletzt bearbeitet: 23.10.2008