Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
60 Jahre 1. SMEC
60 Jahre!

Wenn das kein Grund zum Feiern ist!
Nach dem Ausflug auf den Schafberg Ende Mai stand am 26. September der offizielle Akt am Programm. Zusammen mit befreundeten Clubs, Vertretern der Presse und einiger Prominenz feierten wir unser 60 jähriges Jubiläum.
Nach der Besichtigung und Vorführung unserer Anlage (die gerade noch rechtzeitig fertig wurde), fuhren wir mit einem Sonderzug zum Salzburger Hauptbahnhof, wo wir im Marmorsaal des Bahnhofsrestaurants bei gutem Essen ein wenig feierten, ehe es mit dem Zug wieder zurückging.
Nach anfänglichen Startproblemen lief der Betrieb der Anlage nahezu problemlos.
ßber die zahreiche Teilnahme der befreundeten Clubs, trotz des Termins am Freitag, haben wir uns sehr gefreut:
Wörgl, Landshut, Wels, St. Pölten, Wien Süd, Klagenfurt, Graz, Salzburg-Itzling, Freilassing und sogar aus Triest!
Naben den Clubs kamen auch einige prominente Vertreter aus Politik, von Firmen und Zeitschriften zu unserer Feier:
Landtagsabgeordnete Veronika Schuster (als Vertretung von Landeshauptfrau Gabi Burgstaller), Verkehrsdirektor Gunther Mackinger von der Salzburger Lokalbahn, Vertreter der Firmen Roco und Robel, unsere Sponsoren und Franz Steiner von der Modellbahnwelt, sowie Bruno Kalberer von der Schweizer Zeitschrift LOKI. Der MOBA (Modellbahnverband in Deutschland) wurde von den Herren Steegmann und Wolters vertreten.
Nachdem die interne Feier bereits im Mai stattfand, war von unseren Mitgliedern nur "Betriebspersonal" anwesend, um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.
Natürlich war auch der Shop besetzt!
Unser ältestes Mitglied, zugleich langjähriger Schriftführer und Ehrenmitglied, Heinz Eisl, mit einem Geschenk der Firma Roco: Die Weltrekordlok.
Ein kleines Schmankerl konnte auf der Anlage bestaunt werden: Ein Vorserienmuster der neuen Baureihe 52 der ßBB von Roco.
Dem Vernehmen nach soll es noch bis Weihnachten dauern, bis die Lok am Ladentisch liegt....
Am Nachmittag fuhren wir dann mit einem Sonderzug zum Salzburger Hauptbahnhof:
Dank der Bemühungen Herrn Pöhackers von der Traktion Salzburg war es innerhalb weniger Tage möglich, einen Talent für diese Fahrt zu organisieren. Die ursprünglich vorgesehene Garnitur von SLB und ßGEG kam aus organisatorischen Gründen leider kurzfristig nicht zustande.
Im Marmorsaal, in dem wir schon vor 10 Jahren unseren 50er gefeiert haben, gab es vor dem Essen die obligatorischen Ansprachen und Glückwünsche.
Besonders gefreut hat uns die Anwesenheit unseres Bürgermeisters Heinz Schaden und dem Vizepräsidenten der Arbeiterkammer Salzburg, Walter Androschin. Landeshauptmann-Stellvertreter David Brenner konnte es freundlicherweise auch noch kurzfristig einrichten, vorbei zu schauen.
Gruppenfoto mit unseren Ehrengästen (von links):
Obmann Stellvertreter Fritz Lugmair, Ehrenmitglied Dipl. Ing. Helmut Till, Bürgermeister Dr. Heinz Schaden, Ehrenmitglied Heinz Eisl, Landeshauptmann-Stellvertreter David Brenner, Obmann Hermann Pirhofer, Landtagsabgeordnete Veronika Schuster, AK-Vizepräsident Walter Androschin.
Nach dem gemeinsamen Essen gab es dann die Geburtstagstorte und das eine oder andere Schnapserl zur Verdauung.
Am Abend fuhren wir dann mit dem Talent wieder zurück nach Parsch.
An dieser Stelle möchte ich mich im Namen des Clubs bei allen Beteiligten, die diese Feier möglich gemacht haben, bedanken.
Ebenso bei den Vertretern der Firmen und Clubs, die mit uns zusammen gefeiert haben.

Und nachdem eine Modelleisenbahn bekanntlich nie fertig wird, blicken wir schon mit Freude auf die nächsten 60 Jahre....
Ein kleiner Hinweis in eigener Sache:
Anläßlich unseres Jubiläums haben wir eine kleine Festschrift herausgegeben. Auf 60 Seiten gibt es alles Wissenswerte über uns selbst und unsere Anlage zu lesen. Eine ausführliche Vorstellung der Mitglieder und eine Beschreibung der Anlage und ihrer Technik.
Für einen Unkostenbeitrag von ? 5,-- (zzgl Versand) kann man diese Festschrift erwerben.
Einfach per Mail an: club@smec.at
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 30.09.2008Zuletzt bearbeitet: 31.12.2008