Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Vorbereitungen für Filmarbeiten
Nachdem wir es letztes Jahr leider nicht geschafft haben, eine neue DVD zu produzieren, steht dieser Punkt heuer ganz oben auf unserer "to do" Liste. Es fanden bereits Gespräche mit unserem Kameramann statt und es wurden bereits die ersten Drehtermine fixiert.

Neu ist auch das Homepage Design (Link zum Design wechseln). Nach längerer Entwicklungszeit ist es nun Online. Natürlich wird auch das "alte" Design verfügbar bleiben. In Zukunft werden wir weitere Features wie eine neue Bildergalerie und Benutzerkonten erstellen.
Im Zuge der Filmarbeiten werden wir auch endlich Videos für die Homepage aufnehmen und online stellen.
Vor den Dreharbeiten müssen noch die Schäden von der Ausstellung behoben werden. Vor allem die Oberleitung leidet immer unter der Ausstellung. Was uns bei den letzten Filmarbeiten aufgefallen ist, dass man bei Filmaufnahmen jeder noch so kleine Fehler förmlich ins Auge springt. Diese wollen wir bei der neuen DVD natürlich so gut es geht vermeiden.
Das Heizhaus des Zeller Schmalspur Bahnhofes wird heuer noch mit Details geschmückt und sollte bis zu den Filmarbeiten fertig werden.
Bei den Bildern für dies Wöchigen Bericht haben wir eine neue Technologie der Fotografie verwendet. "High Definition Range" Fotos. Dabei werden aus unterschiedlich Belichteten Fotos jeweils die besten Informationen genommen und zu einen neuen Foto zusammengefügt. Bei Interesse ist das Verfahren in der Wikipedia nachzulesen.

Da diese Methode doch deutlich zeitaufwändiger ist als das "normale" Foto werden wir in Zukunft nur die großen Bilder mit diesem Verfahren aufnehmen.
Ein weiteres HDR Bild einer 1044 im Bahnhof Zell. Die Züge sind dieses Jahr nach der Ausstellung auf der Anlage verblieben. Normalerweise verstauen wir die Zuggarnituren in Vitrinen und Kisten um Sie vor den Umbauarbeiten zu schützen.
Nach intensiven Diskussionen über den neu platzierten Baum auf der Verkehrsinsel Buchheide haben wir uns entschlossen weitere Bäume dieses "Kalibers" zu bestellen. Sie bestechen einfach durch ihr unglaubliche Detailgetreue und Tiefenwirkung.
Die MAV 62 verlässt gerade den Bahnhof Zell in Richtung Container Bahnhof Falkenstein.
Die MAV 62 schlängelt sich in den Container Bahnhof Falkenstein. Dieses Motiv könnte auch interessant für die Filmaufnahmen werden.
Nun noch ein Ausblick in die Zukunft. Dies ist die neue Blockplatine. Wir haben vor allem versucht die Fehler der alten Hardware zu vermeiden. Die Platine beinhaltet die Steuerung für zwei Blöcke und ist mit einer Selbstdiagnosefunktion ausgestattet, die die Betriebssicherheit deutlich erhöhen soll.
Obwohl man erwarten würde, dass wir im gleichen Zuge auf ein Digital System umstellen, haben wir uns dagegen entschieden: Der wohl entschiedenste Faktor waren die Kosten (für die zusätzlichen Lok-Dekoder) und die Tatsache, dass wir mit der analogen Steuerung das gleiche Fahrverhalten und beinahe alle Sonderfunktionen realisieren können. Wir sind schon gespannt auf die ersten Fahrversuche die in den nächsten Wochen stattfinden werden.
Autor: Florian MüllerErstellt am: 08.02.2008Zuletzt bearbeitet: 09.02.2008