Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Projekte
"Heuer wird nichts umgebaut"
"Heuer gehen wir die Sache ruhiger an"

Naja... wer's glaubt wird seelig. Diese zwei Sätze hört man am Jahresanfang immer wieder, und immer wieder wird uns bewusst, wie wenig man sich gute Vorsätze hält.
Hier also mal eine kleine ßbersicht über die anstehenden Arbeiten (wir haben uns wirklich zusammengerissen); neben der Anlage ist auch am Haus einiges zu tun, unter anderem muss die Heizung erneuert werden, der Gaskessel hat seinen Geist aufgegeben, und dann wollen wir noch den Eingangsbereich neu gestalten.

Ausserdem wird dieses Jahr ganz im Zeichen mehrerer runder Geburtstage stehen:
60 Jahre 1.SMEC;
30 Jahre Stellwerk Parsch;
Und unser Obmann darf heuer auch seinen 60er feiern!
Unterhalb der Festung Hohenwerfen wird der Einschnitt der Lokalbahnstrecke verschlossen, und an der Stelle ein Besucherparkplatz entstehen. Natürlich werden wir das Car-System intergrieren.
Bereits begonnen haben die Arbeiten an der Fahrleitungsanlage der Hauptstrecke im Bereich Buchheide. Die eine oder andere Korrektur und Reparatur war notwenig geworden.
Gleichzeitig gehen auch die Elektrifizierungsarbeiten an der Schmalspurstrecke weiter. Eine besondere Lösung erfordert der Bahnübergang, da hier der Mastabstand nicht eingehalten werden kann. Aber wie so oft ist das Vorbild das Vorbild...
Das Schmalspur Heizhaus in Zell wird heuer auch fertiggestellt und detailliert.
In Buchheide haben wir zu Testzwecken einen schönen großen Baum von Silhouette aufgestellt, um dessen Wirkung ausgiebigst zu diskutieren.
Nach knapp 2 Minuten Betrachtung stand fest: Sowas brauchen wir auch an anderen Stellen! Die Tiefenwirkung von derart realistisch großen Bäumen ist einfach verblüffend!
Eine große Baustelle wird dieser Bereich werden. Zwischen dem Bahnhof Falkenstein und Schönblick wird eine neue Verbindungsstrasse eingebaut werden. Im Zuge dessen wird die Schlucht überarbeitet und wir ein neues realistischeres Aussehen erhalten.
Quasi als "Kollateralschaden" der Strassenbaustelle erhält der Bahnhof Falkenstein eine kleine Remise für die Lokalbahnstrecke. Die Baustelleneinrichtung wird einen neuen Platz erhalten.
Die neue Strasse wird zuerst die Schlucht überqueren, dann über das Tunnelportal der Hauptstrecke führen und die Itzlinger Brücke unterqueren, um dann, am Felsen entlang, die Kreuzung bei Schönblick zu erreichen.
Und wenn dan noch genug Zeit und Lust bleibt, wird dieser Tunnel ein Stück verlängert, um den engen Radius ein wenig zu kaschieren.
p.s.: ein Dank an unseren Studenten, er hat es mit dem Löschen des gestern geschriebenen Berichts ermöglicht, dasselbe nochmal zu schreiben ;-))
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 26.01.2008Zuletzt bearbeitet: 27.01.2008