Javascript ist nicht aktiviert! Um den vollen Funktionsumfang zu nützen, bitte Java Script aktivieren!
share on google+  share on facebook  share on Twitter
Neues von der Anlage
Wie im letzten Bericht angekündigt, gibt es diesmal wieder einen aktuellen Bericht über den Baufortschritt auf der Anlage. Vor allem im Bereich Buchheide tut sich einiges, bis zur Ausstellung in gut zwei Monaten ist noch jede Menge zu erledigen.
Der Bereich der ehemaligen Weinberge präsentiert sich mittlerweile fast ein wenig winterlich. ßber den PU-Schaum wurde eine Gipsschicht gezogen, die gerade modelliert wird. Mit Stemmeisen, verschiedenen Spachteln und Schraubenziehern äßt sich allerhand machen.
Die Felsen wurden in bewährter Weise aus dem fast trockenen Gips gestemmt. Der LKW im Vordergrund dient als Kontroll für das Car-System. Es ist eines unserer "Wracks", die sich für solche Testzwecke wunderbar verwenden lassen.
Ein anderer Bautrupp werkelt im Bereich der unteren Kehre in Buchheide. Erkennbar an den etwas anderen Arbeitsmethoden und dem eingefärbten Gips. Das Brettchen mit der Schraube wird nach dem Trocknen des Gipses herausgenommen und durch das entsprechende Haus ersetzt.
Das Heizhaus im Zeller Schmalspurbahnhof ist ebenfalls in Arbeit. Die Arbeiten an der Mariazeller Fahrleitung ruhen zur Zeit, es ist einfach keine Zeit dafür vorhanden.
Der Bahnübergang über die Nebenbahn ist auch erneuert worden. Der hier früher montierte alte Weinert-Schranken hat seinen Dienst getan und wird vorerst durch eine Lichtzeichenanlage ersetzt.
Zuletzt ein paar Fotos von der Anlage. Hier ist gerade eine 2062 im Bahnhof Falkenstein mit dem Verschub beschäftigt.
Währenddessen geniessen einige Wanderer die angenehm warmen Sonnenstrahlen des Herbstes.
Die Nadelbäume von Faller machen einen verblüffend realistischen Eindruck.
Und hier sieht man gut das größte Problem, mit dem wir immer zu kämpfen haben: Staub. Die Umbauarbeiten am Haus machen jedes Jahr ausgiebige Reinigungsaktionen notwendig. Mit ein Grund, weshalb es einigen Aufwand erfordert, die Anlage in Betrieb zu nehmen: Die Gleise schauen entsprechend aus...
Autor: Michael SchleifenbaumErstellt am: 08.10.2007Zuletzt bearbeitet: 17.10.2007